MEA: Ausgeklügelte Fenster System-Lösungen für den Kellerbau

MEALogoDer Keller ist für viele Bauherren nicht mehr nur eine reine Abstellkammer oder ein Trockenraum. Im Untergeschoss werden MEA FensterGästezimmer, Hobbykeller oder Büroräume eingerichtet. Weil die Anforderungen im Kellerbau gewachsen sind, bietet die MEA Bausysteme GmbH spezielle System-Lösungen an. Eine anwenderfreundliche Komplettlösung ist auch das Mealuxit Zargenfenstersystem. Es garantiert einen einfachen und schnellen Einbau. Die mit dem RAL-Gütezeichen klassifizierte Fertigzarge aus weißem, glasfaserverstärktem Kunststoff lässt sich schon in der Rohbauphase in die Wand integrieren. Abdichtarbeiten beim Fenstereinbau entfallen. Der Fenstereinsatz wird ohne Werkzeug mit dem Click-In-System einfach, schnell und sicher montiert. Kommt eine Dreifach-Verglasung zum Einsatz, erreicht das System einen Ug-Wert von 0,7 W/m²K. So übertrifft es problemlos die strengen Anforderungen der EnEV 2009. Für eine wohnliche Nutzung des Kellers kann die Zarge weiterbehandelt werden, etwa durch Verputzen oder Tapezieren. Zudem steht nun auch ein Rollladen für das Kellerfenster Mealuxit zur Verfügung. Bauherren wird damit ein attraktives System für Kellerwohnungen angeboten. Der Rollladen bietet Sicht- und Wärmeschutz. Im heruntergelassen Zustand sorgt das System dank der stabilen Lamellen aus Aluminium zudem für Sicherheit vor Einbrechern. Im Vergleich zu Kunststofffabrikaten lässt sich der Panzer nur unter sehr großem Aufwand aufbrechen. Eine ausgeklügelte System-Lösung für die Sanierung im Altbaukeller ist Mealon San. Es bietet als einziges Kellerfenster eine umlaufende, variable Blendrahmenerweiterung. Mit Hilfe von geeignetem Werkzeug wie Kreis- oder Stichsäge lässt sich der Blendrahmen an die exakten Einbaumaße vor Ort anpassen. Dadurch entfallen Stemm-, Mauer- und Putzarbeiten sowie der finanzielle Aufwand für eine Maßanfertigung. Der Rahmen kann in der Höhe und in der Breite um maximal 6 cm verkürzt werden. Der Einbau erfolgt anschließend unkompliziert durch die vorgebohrten Befestigungspunkte.

Kontakt: info@mea.de, www.mea-group.com.