C4sun Sonnensegel – Eine runde Sache

Die Sonnensegel des deutschen Herstellers C4sun sind unverwechselbar: Ihr Tuch ist nicht flach gespannt, sondern biegt sich stabil nach oben. Sobald es elektronisch ferngesteuert von der Welle ausfährt, entsteht eine elegante Wölbung, die sicheren Schutz vor Sonne und Regen bietet. Der Trick dabei: In das Tuch sind Vorspannungsprofile aus glasfaserverstärktem Kunststoff eingearbeitet. So steht das Segel so gut wie faltenfrei.

c4sun-logoEin weiterer Vorteil dieser innovativen Technik ist, dass C4sun-Sonnensegel weder flattern noch schlagen und somit besonders leise sind. Bei plötzlichen Windböen garantiert ein gewichtgesteuertes Winddruck-Entlastungssystems die Sicherheit aller Lager und Befestigungen. Die Gewichte verstecken sich zusammen mit der ausgeklügelten Zugmechanik im Innern der senkrechten Masten.

Foto: C4SUN
Foto: C4SUN

Dass sich diese perfekt durchdachte Technik auch sehen lassen kann, beweist C4sun mit einer speziellen Designausführung. Der Clou dabei sind große, polierte Granitkugeln, die als Steuergewichte außen an den Masten hängen. In der Designausführung werden die Masten – die bei C4sun immer aus Edelstahl gefertigt sind – um elf Prozent geneigt aufgestellt. Mast und Steuergewicht wirken zusammen wie eine kunstvolle Skulptur.

Foto: C4SUN
Foto: C4SUN

Wegweisende Funktionalität und erstklassiges Design müssen Hand in Hand gehen – davon ist C4sun überzeugt. Eine Auffassung, die auch die Expertenjury eines der größten und renommiertesten Designwettbewerbe weltweit teilt: Nur zwei Jahre nach seiner Gründung wurde das Unternehmen bereits mit dem „Red Dot: Best of the Best“ für wegweisende Gestaltungsleistungen ausgezeichnet.

Foto vom Sonnensegel in Designausführung. In der Designausführung hängen polierte Granitkugeln als Steuergewichte an den schräg aufgestellt Masten. Foto: C4SUN
Foto vom Sonnensegel in Designausführung. In der Designausführung hängen polierte Granitkugeln als Steuergewichte an den schräg aufgestellt Masten. Foto: C4SUN
Foto: C4SUN
Foto: C4SUN

Quelle: www.c4sun.de.