ISO-Chemie: Fugenabdichtung in Höhe und Eiseskälte

ISOlogoSeit kurzem stehen Verarbeitern und Planern auf der Internetseite von ISO-Chemie zwei neue Montagefilme zum Thema Fenster- und Fassadenfugenabdichtung zur Verfügung. Besonders interessant ist, dass die verarbeiteten Abdichtungsprodukte bei Projekten mit speziellen Umgebungsbedingungen eingesetzt wurden.ISO

Eine der Videodokumentationen zeigt die spektakuläre Fassadenfugensanierung eines Hochhauses in Frankreich. Aufgrund der Gebäudehöhe hat die für die Fugensanierung beauftragte Firma MTGH Industriekletterer eingesetzt. Äußerst eindrucksvoll dokumentiert das Video wie die geübten Kletterprofis die Fassadenfugen in Abseiltechnik von altem Dichtstoff befreien und anschließend mit dem dauere lastischen BG 1 Fugendichtband ISO-BLOCO 600 von ISO-Chemie neu abdichten, mit minimalem Werkzeugeinsatz einfach und schnell verarbeiten.

Ein zweites Video dokumentiert wie unter widrigen Witterungsbedingungen auf 2.300 Meter Höhe die Fenster eines neuen 4 Sterne Hotels in den französischen Alpen abgedichtet wurden.Mehr als 3.000 Meter des Multifunktionsfugendichtbands ISO-BLOCO One wurden bei Sturm und eisigen Temperaturen auf der Großbaustelle bei der Bergstation des Skigebiets Val Thorens montiert. ISO-BLOCO One besteht aus drei Funktionsbereichen, die drei herkömmliche Abdichtungsprodukte ersetzen. Außen ist das Band mit über 1.000 Pa schlagregendicht, in der Mitte schall- und wärmedämmend und Innen mit einem a-Wert von Null 100 % luftdicht und dampfbremsend.

Kontakt: info@iso-chemie.de, www.iso-chemie.de.