VEKA: ALPHALINE 90 erfüllt verschärften Wärmeschutzanforderungen der EnEV 2009

[inspic=306,left,,0]Das energetisch optimierte Kunststofffenstersystem ALPHALINE 90 erfüllt die ab Oktober 2009 geltenden verschärften Wärmeschutzanforderungen der EnEV 2009 problemlos. Mit herkömmlichen Stahlverstärkungen in Blendrahmen und Flügel erreicht das System mit 6-Kammer-Geometrie und 90 mm  Bautiefe bereits einen ausgezeichneten Uf-Wert von 1,1 W/m2K für den Fensterrahmen. Der Uw-Wert für das gesamte Fenster liegt schon in der Standardausführung mit einer 24 mm dicken Zweifach-Wärmeschutz-Isolierverglasung und warmer Kante (Ug 1,1 W/m2K) bei 1,2 W/m2K und damit klar unter der Vorgabe der EnEV. Neben den bewährten 70-mm-Systemen SOFTLINE, TOPLINE und SWINGLINE hat VEKA damit ein viertes System im Programm, das die neuesten Wärmeschutzanforderungen sicher erfüllt. Zwei Dichtungen im Flügel und eine weitere im Blendrahmen bringen dem flächenversetzten Mitteldichtungssystem auch Bestnoten bei den wichtigen Leistungsmerkmalen Dichtigkeit und Lärmschutz. Mit Dämmkern auf Passivhaus-Niveau Viel Weitsicht auf künftige Verschärfungen der Wärmeschutzanforderungen haben die Techniker des Sendenhorster Systemgebers mit einer weiteren Variante des ALPHALINE 90 bewiesen, die durch die Integration eines passgenauen Dämmkerns aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum eine nochmals verbesserte Wärmedämmung bietet. Die Nachfrage nach Dreifach-Isoliergläsern ist für Fensterbauer kein Problem. Lieferbar ist ALPHALINE 90 in klassischem Weiß sowie in zahlreichen Farben.

Kontakt: info@veka.de, www.veka.de