VEKA: Fenstersystem besteht Anforderungen der RAL-Gütesicherung

VEKAlogoDie VEKA AG untermauert mit SOFTLINE 82 ihren hohen Qualitätsanspruch. Bei der Prüfung des zukunftsweisenden Kunststofffenstersystems ging das Unternehmen deutlich über die aktuellen Anforderungen der geltenden Normen und der RAL-Gütesicherung hinaus.SL 82 Presse_300dpi_100mm-breit

Beim westfälischen Kunststofffenstersystemgeber VEKA hat die Umsetzung des Firmenmottos „Qualität, Vertrauen, Sicherheit“ absolute Priorität. Bei der gerade am Institut für Fenstertechnik (ift) durchgeführten Systemprüfung stockte das Familienunternehmen den geforderten Prüfungsrahmen freiwillig auf und ließ eine Reihe zusätzlicher Tests durchführen. Anstelle der 5 Pflicht-Probekörper wurden 12 Probekörper eingereicht und damit die Bandbreite der Tests weiter vergrößert.

Die Partnerbetriebe erhalten dadurch maximalen Spielraum bei der Übertragung der Prüfergebnisse auf verschiedene Fensterformate und –ausführungen. Zudem erleichtert ihnen das vielschichtige Prüfspektrum die korrekte CE-Kennzeichnung ihrer Konstruktionen. Die Berücksichtigung aller marktgängigen Beschläge sichert den Fensterbauern in der Praxis eine hohe Flexibilität bei der Ausstattung ihrer Produkte.

Das Fenstersystem SOFTLINE 82 hat die erweiterten Anforderungen der RAL-Gütesicherung, der neuen ift-Richtlinie und auch alle freiwilligen Zusatzprüfungen mit Bravour erfüllt. SOFTLINE 82 überzeugt nicht nur mit einem ausgezeichneten U-Wert, sondern auch bei allen weiteren relevanten Leistungseigenschaften mit Spitzenwerten. Damit bietet das innovative Kunststofffenstersystem optimale Voraussetzungen zur Erfüllung aller aktuellen und künftigen Marktanforderungen.

Kontakt: info@veka.de, www.veka.de.