Winkhaus Beschlagsysteme bieten Einbruchschutz an Fenstern und Fenstertüren

[inspic=319,left,,0] Das steigende Sicherheitsbedürfnis von Bauherren und Nutzern privater und öffentlicher Bauten erfordert Antworten von Planern und Technikern ebenso wie von Fenster- und Türherstellern. Mit ausgereiften Systemen für mehr Sicherheit am Gebäude wird Winkhaus den wachsenden Anforderungen gerecht. Mit dem Beschlagsystem activPilot bietet Winkhaus alle Möglichkeiten, Fenster und Fenstertüren – auch nachträglich – den gestiegenen Sicherheitsbedürfnissen anzupassen. Alle Teile mit einbruchhemmender Wirkung sind aus massivem Stahl gefertigt. Dazu zählen die als Pilzkopf ausgeführten Achtkantverschlussbolzen ebenso wie die Sicherheitsschließbleche. activPilot schützt zuverlässig in den unterschiedlichen Gefährdungszonen des Hauses: Im Dach- und Giebelbereich bietet das Winkhaus Beschlagsystem Basissicherheit mit zweifachem Achtkantverschlussbolzen und Stahlschließblechen am Rahmen einen Grundschutz vor Gelegenheitstätern. Für Fenster und für schwer zugängliche Balkonfenstertüren im Obergeschoss, die von außen einsehbar sind, werden Fenster gemäß Widerstandsklasse WK1 empfohlen. Bauteile der WK1 weisen einen Grundschutz gegen Aufbruchversuche mit körperlicher Gewalt wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterstoß, Hochschieben und Herausreißen auf. Winkhaus Beschläge mit Achtkantverschlussbolzen und Stahlschließblechen am Rahmen erschweren dabei das Aushebeln. Für Erdgeschossfenster und Fenster im Keller und Souterrain sowie Balkontüren empfiehlt die Kriminalpolizei den Einsatz von Fensterelementen gemäß Widerstandsklassen WK2 oder WK3. Mit der Markteinführung des neuen Beschlagsystems activPilot wurde ein neuer Standard gesetzt. Hohe Modularität, weniger Bauteile, mehr Flexibilität für individuelle Lösungen und viele intelligente Zusatzfunktionen bieten seither dem Fensterbauer entscheidende Vorteile, zu denen auch dank Montagevereinfachung eine schnellere Verarbeitung gehört.

Kontakt: www.winkhaus.de,